MorgenStund’ Waffeln mit Honig und Feigen

Wenn der Herbst ins Land zieht bin ich zuerst immer etwas wehmütig und meistens noch nicht ganz bereit den Sommer hinter mir zu lassen. Der Herbst bringt aber vor allem auch kulinarisch so einige Leckerbissen mit sich. Feigen sind für mich das #1 Obst in der Herbstzeit.

Feigen enthalten verdauungsfördernde Enzyme und bakterientötende Substanzen und ist reich an Ballaststoffen. Die Früchte haben gesunde, natürliche Zuckeranteile wie Glukose und Fruktose, die an Mineralstoffe gebunden sind. Außerdem sind Feigen reich an Magnesium, wirken Stress abbauend und stärken Herz und Kreislauf. 

Feigen sind kalorienarm, so hat eine 15 Gramm schwere Feige nur 10 Kilokalorien, sättigt aber trotz ihren niedrigen Brennwertes enorm.

Für Menschen mit niedrigem Zuckerspiegel sind Feigen die beste Alternative zu Pralinen. Feigen heben schnell den Glukose-Spiegel, befreien von Nervosität und machen dabei nicht dick. Alle, die gern naschen, sollten die leckeren Früchte vor allem zu Feigen-Saison immer zuhause haben.

Feigen regulieren übrigens auch die Verdauung. Die vielen kleinen Kerne wirken als Ballaststoffe, weil sie im Darm stark aufquellen.

So, jetzt hab ich euch erstmal mit allen wichtigen Informationen zur Feige zugespamt. Natürlich habe ich auch ein leckeres Rezept für euch kreiert.

Gemeinsam mit P.Jentschura haben wir leckere MorgenStund’ Waffeln mit Feigen, Honig und Kokos-Joghurtcreme.

MorgenStund’ Waffeln mit Feigen und Honig

ZUTATEN

FÜR DIE WAFFELN

  • 150 g MorgenStund’ mit Pürierstab oder Standmixer zerkleinert
  • 50 g Butter weich
  • 8 EL Agavendicksaft
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Zimt
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 280 ml Kokos/Reis oder Mandeldrink
  • Butter zum Einfetten des Waffeleisens

JOGHURT CREME & FEIGEN TOPPING

  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Pck.Kokosjoghurt zB. von Joya oder Alpro
  • etwas Honig zum Beträufeln der Waffeln
  • 4-5 frische reife Feigen

ZUBEREITUNG

  1. Das Waffeleisen vorheizen und einfetten. 

    Alle Zutaten für die Waffeln mit dem Handrührgerat zu einem Teig verarbeiten und dann Waffel für Waffel mit der Butter im Waffeleisen backen. 

  2. Das Joghurt mit etwas Zitronensaft, Agavendicksaft oder Honig verrühren.  Mit den  klein geschnittenen Feigen zu den Waffeln servieren.


WERBUNG

in freundlicher Kooperation mit P.Jentschura

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close