MATCHA-MANDELKUCHEN

IMG_7217 Heute dreht sich hier mal alles um Matcha!

Matcha Latte kennt bestimmt jeder von euch. Das leckere grüne Teepulver eignet sich nicht nur für Getränke, sonder auch zum Kochen und Backen.

Für alle die sich jetzt denken – Matcha was!? Kenne ich nicht….

Hier nochmal eine kleine Einschulung.

Matcha wird aus gemahlenen Grünteeblättern gewonnen und gilt in Japan als traditionelles Getränk. Der ultimative Muntermacher und gesunder Super-Drink! Außerdem soll Matcha auf gesunde Weise die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit fördern und hat eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Stoffwechsel. Und das Beste an Matcha: Es schmeckt auch hervorragend.

In Sachen Matcha Pulver vertraue ich hier ausschließlich einem und das ist KISSA TEA IMG_7237

Kennt ihr KISSA TEA schon !?

KISSA ist die wohl sytlischste Tee Marke Österreichs:) Schon die wirklich schöne Verpackung ist ein Erlebnis für das Auge. Die Teesorten sind dann die Krönung und ein absolutes Geschmackserlebnis.

Speziell bei Matcha Pulver kann man richtig viel falsch machen. Vielleicht habt ihr schon einmal ein Matcha Pulver im Supermarkt gekauft und euch danach furchtbar geärgert ? Matcha ist eben nicht Matcha.

Nur weil das Teepulver grün ist und Matcha draufsteht, heißt das noch lange nicht, dass das Pulver auch gut ist und wie richtig guter Matcha schmeckt. Ein liebe Freundin von mir hat ihr erstes Matcha Erlebnis (wohl mit einem minderwertigen Matcha Pulver) sehr passend beschrieben…. Sie meinte, ihr Matcha Latte hätte wie ein “Kuhstall gerochen und geschmeckt”.  Tja, bei Matcha kommt es echt auf die Qualität des grünen Pulverchens an.  IMG_7209

KISSA Matcha kann ich euch echt wärmstens empfehlen. Alle Kissa Matcha sind von Thomas M. Grömer und den besten Matcha-Bauern Japans entwickelt worden. Dank der  unterschiedlichsten Matcha Sorten ist bestimmt für jeden Geschmack der richtige dabei. Mein Favorit ist übrigens der “Super Model’s Secret” & zum Backen oder für Shakes natürlich der “Matcha for Cooking”

So, jetzt habe ich aber ein leckeres Rezept für euch …. IMG_7243


MATCHA-MANDELKUCHEN 

  • 250 g geriebene Mandeln
  • 100 g Birkenzucker 
  • 5 Esslöffel zerlassenes Kokosöl
  • 5 Stk Eier
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 15 g KISSA MATCHA FOR COOKING
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • Kokosöl (für die Form)

IMG_7200 Für den Matchakuchen die geriebenen Mandeln mit dem Backpulver vermischen. Matcha und 50 g Birkenzucker hinzufügen. Das Backrohr auf 160 °C vorheizen.

5 Eier trennen und Eiweiß zu Schnee schlagen.

Dotter, zerlassenes Kokosöl und 50g Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Mandel-Matcha Mischung einrieseln lassen.

Eischnee vorsichtig unterheben. Backblech oder Kuchenform mit Backpapier auslegen und einfetten.

Kuchenmasse einfüllen und ein 45 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Für die Glasur:

Ich habe für die Zuckerglasur Xucker Puderzucker verwendet. Natürlich könnt ihr hierfür auch normalen Puderzucker verwenden.

1 Teelöffel Zitronensaft mit 5 Esslöffel Puderzucker und etwas heißen Wasser gut verrühren. Die Masse sollte schön weiß sein und gut am Kuchen verlaufen können. Die Masse auf den komplett ausgekühlten Kuchen streichen und mit etwas Matcha Pulver bestreuen. Die Glasur sollte nach 10-15 Minuten bereits fest sein.

***in freundlicher Kooperation mit KISSA

 

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close