MORGENSTUND’ BRÖTCHEN MIT AVOCADO & EI

Avocado Brot ist momentan in aller Munde und selbst bei uns in Kärnten (ihr müsst wissen, dass man hier vor einigen Jahren im Supermarkt noch erklären musste was Avocados sind) ist die leckere grüne Frucht oft ausverkauft.

Ja, ihr habt richtig gelesen! Avocados sind Früchte und kein Gemüse;)

Avocados haben den Ruf fette Kaloreinbomben zu sein und ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich diesem Ruf ganz ahnungslos in meiner Jugend angeschlossen habe und einen weiten Bogen um die hübsche grüne Frucht gemacht habe. Weil viel Fett macht gleich dick, so meine Annahme damals. Als ich dann aber anfing mich gezielt und bewusst mit Ernährung zu beschäftigen, wurde ich eines Besseren belehrt.

Die Fette der Avocados sind eigentlich sogar ziemlich gesund: Es handelt sich nämlich um reichlich gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Deshalb drücken wir auch bei ca. 23 Gramm Fett pro 100 Gramm und etwa 200 – 250 Kalorien (für eine halbe Frucht) ein Auge zu.

Experten sagen sogar, dass die vielen ungesättigten Fettsäuren der Avocados dem Körper beim Fettabbau helfen können. Dafür soll insbesondere das Enzym Lipase verantwortlich sein. Lipase steuert die Fettverbrennung während der Verdauung und im Fettgewebe und soll das Speichern vom Fett der Avocado verhindern und damit den Fettabbau im Körper beschleunigen.

Zusätzlich punkten Avocados mit den lebenswichtigen Vitaminen A und E und reichlich sekundären Pflanzenstoffen. Vitamin A unterstützt die Blutbildung, lässt unsere Haut strahlen und stärkt unsere Augen. Auch Knochen und Zähne brauchen Vitamin A.

So, jetzt solltet ihr mit den wichtigsten Informationen rund um das kleine gesunde Früchtchen ausgestattet sein;)

Ich habe mich wiedermal an ein neues Rezept mit dem MorgenStund’ Brei von P.Jentschura gewagt.

Diese besondere Mahlzeit ist einfach echt ein Allrounder! Unfassbar welch tolle Sachen man mit diesem einzigartigen Produkt zaubern kann.

Dieses mal sind es leckere MorgenStund’ – Dinkel Brötchen geworden. Ich liebe Avocado Brot mit pochiertem Ei (wer aufmerksam meinem Instagram Account folgt, dürfte das schon bemerkt haben -haha) und genau aus diesem Grund möchte ich heute dieses leckere Rezept mit euch teilen!

MorgenStund’ Brötchen

ZUTATEN

150g MorgenStund’ Brei von P.Jentschura

50g gemahlene Mandeln

300g Dinkelvollkornmehl

1 Päckchen Trockenhefe

eine Faust Sonnenblumenkerne

eine Faust Kürbiskerne

150ml Hafermilch (es kann auch Sojamilch, oder jegliche andere Milch verwendet werden)

150ml lauwarmes Wasser

20g Olivenöl

1 Prise Zucker

1 TL Salz

Für das pochierte Ei:
1 Ei,

Wasser

etwas Essig

Für den Belag:

1 reife Avocado

Pfeffer

Salz

etwas Zitronensaft

ZUBEREITUNG

Den MorgenStund’ Brei in der Küchenmaschine zerkleinern und alle Zutaten mit einem Handrührgerät in einer Schüssel vermengen. Den Teig anschließend mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. 30-40 Minuten gehen lassen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals kurz durchkneten, nochmals 10 Minuten ruhen lassen.

Den Brötchenteig nun zu einer Rolle formen und mit einem Messer in ca 12 gleich große Stücke schneiden, einzeln kneten und zu runden Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (genügen Abstand halten) und jeweils mit der Hand leicht flach drücken. Für 25-30 Minuten im bereits vorgeheiztem Backofen bei 200°C goldbraun backen.

TIPP: Man kann die Brötchen auch wunderbar süßlich zubereiten in dem man Sultaninen im Teig beimengt.

POCHIERTES EI

In einem weiten Topf 1 1/2-2 l ungesalzenes Wasser und 1 EL Haushaltsessig zum Sieden bringen. Das Ei in eine Tasse schlagen und dann das Ei aus der Tasse  zügig ins siedende Wasser gleiten lassen. Nach ca. 3 Minuten das Ei sanft mit einem Küchenhelfer aus dem Wasser heben.

AVOCADO AUFSTRICH

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und die Frucht aus der Schale lösen . Mit einer Gabel die Avocado “zermatschen” und mit Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft abschmecken.

Aufstrich einer ganzen Avocado sollte für 2 Brötchen reichen.

Etwas Aufstrich auf ein halbiertes Brötchen geben, das pochierte Ei darüber legen und mit etwas Pfeffer bestreuen.

GUTEN APPETIT! 

Avocado Brot geht eigentlich immer, egal ob zum Frühstück, Lunch oder Abendbrot ;) !

 

*** Dieses Rezept ist in freundlicher Kooperation mit P.Jentschura entstanden

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close