BEAUTY TALK /// AKNE – MiraVera hilft!

IMG_4536 Heute gibt es mal wieder einen Beauty Post für euch.

In den letzten Wochen habe ich ein neues Produkt getestet.

Viele von euch wissen ja vielleicht, dass ich eine Problemhaut habe und immer wieder an Akne leide. Wenn ich schreibe leide, meine ich das auch genau so. Jeder der Unreinheiten im Gesicht hat wird mir beipflichten und bestätigen, dass man hier wirklich leidet. Meine Unreinheiten im Gesicht kommen vom Training und von meinem Nahrungsunverträglichkeiten. Durch das viele Schwimmtraining im Chlorwasser ist meine Haut sehr beansprucht und ich habe bemerkt, dass sie einfach noch viel mehr Pflege benötigt. In letzter Zeit haben sich dann zu meiner teilweise unreinen Gesichtshaut auch noch zusätzlich raue Stellen hinzugesellt. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich nicht sehr erfreut darüber war. IMG_4499

Wie ihr ja wisst, verwende ich die Produkte von P.Jentschura schon lange und bin auch echt sehr begeistert von den Produkten. Über den MiraVera Gesichtsspray habe ich mich bisher aber noch nicht drüber getraut, da ich immer Panik davor habe neue Produkte an meiner Gesichtshaut zu testen. IMG_4533

Als ich gehört habe, dass MiraVera auch bei Akne helfen kann habe ich beschlossen es sofort zu testen. Ich habe das MiraVera Hautwasser immer Morgens und Abends nach der Gesichtsreinigung und der Augencreme aufgetragen. Ich empfehle das Hautwasser auf einem Watte-Pad zu sprayen und dann leicht auf die Haut aufzutupfen, denn das Hautwasser kann leicht ausbleichend wirken. Wenn man das Hautwasser dann inflationär aufsprayt, kann es leicht passieren, dass die Augenbrauen und der Haaransatz etwas ausbleichen.

Bereits nach wenigen Tagen konnte ich erste Verbesserungen feststellen. Die aufgerauten rötlichen Stelen sind binnen weniger Tage nahezu komplett verschwunden und das Hautbild ist generell etwas ebenmäßiger und weicher geworden. Nach 2 Wochen habe ich bemerkt, dass die Haut begonnen hat sich aus den Poren heraus zu säubern. So haben sich zwar einige neue Unreinheiten gebildet, aber die Poren haben sich an diesen Stellen nach dem Abklingen deutlich verkleinert und scheinen “ausgereinigt” zu sein. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Produkt und werde es weiterhin anwenden. Ich werde euch in einigen Wochen wieder updaten;)

Nun aber zum Produkt!IMG_4508

MiraVera ist ein sauerstoffreiches Hautwasser und es enthält 21 sorgfältig aufeinander abgestimmte ätherische Öle. Diese Öle wirken nicht nur besonders pflegend, sonder verleihen dem Hautwasser auch einen herrlichen Duft. Sauerstoff spielt bei MiraVera eine bedeutende Rolle.

Wie wir wissen, ist Sauerstoff das Lebenselixier schlechthin. Ohne ihn wäre ein Leben auf unserem Planeten nicht möglich. Sauerstoff  hat auch eine besondere Bedeutung bei regenerativen Prozessen. Grund genug, dem Sauerstoff erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken und ihn in ein tolles Produkt einfließen zu lassen.

Vielen von euch wird Wasserstoffperoxid (H2O2) nur vom Haarefärben bekannt sein. Seit mehr als 100 Jahren ist es aber ein bewährtes Mittel in der Medizin. Beim Auftragen zerfällt es in den unteren Hautschichten in die zwei alltäglichen Substanzen Wasser und Sauerstoff. So gelangt der Sauerstoff in den Organismus und wird dort aktivierend verwertet. An Hand von Studien kann man positive Eigenschaften wie eine bessere Durchblutung, antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung sowie eine schnellere Heilung von Wunden und Hautkrankheiten nachweisen.

Wie bereits erwähnt, hinterlässt Mira Vera ein tolles und erfrischtes Gefühl auf der Haut und ist so auch das perfekte After Sun Produkt für den Sommer. Einfach nach dem Sonnenbad auf die Haut aufsprayen und etwas verrieben. Ihr werdet das kühlende und erfrischende Gefühl lieben.

In Kombination mit MiraVera verwende ich 2-3 Mal wöchentlich auch MeineBase von P.Jentschura als Gesichts-Peeling.

Kanntet ihr MiraVera von P.Jentschura schon!?
Wenn ihr es ausprobiert, würde ich mich total über euer Feedback freuen;)

*** in Kooperation  mit P.Jentschura

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close