TOSKANISCHER OLIVENÖLKUCHEN

image1-63Ich liebe ja Italien und die wunderbare Toskana ganz besonders. Ich fühle mich irgendwie verbunden mit dieser Region. Die Landschaft, der spezielle Duft, die Zitronenbäumchen, Olivenhaine, der duftende Lavendel – einfach herrlich. Habt ihr Euch nun gedanklich auf die Toskana eingestellt?

Sehr gut! Hat doch fix geklappt, oder?

Jetzt gibt’s auch noch ein Rezept, das Euch die Toskana auch noch geschmacklich auf den Tisch zaubert – ein italienischer Olivenölkuchen.  image4-46

Klingt sicher etwas ungewöhnlich und man kann es sich auch irgendwie geschmacklich nicht so ganz vorstellen, schmeckt aber absolut herrlich. Ich bin ja eigentlich nicht so der trockene Kuchen-Fan. Wenn dann Kuchen, dann muss da auch ein bisschen Schokolade dran sein (am liebsten die Ostertorte meiner Taupatin-ein Gedicht) oder jegliche Topfentorten in der light Variant, ja, das sind meine Favorites. Kaum zu glauben, das dieser spezielle Olivenölkuchen nun auch dazugehört. Naja, er ist ja auch echt ein schneller, einfacher und wolkenleichter Kuchengenuss. Mega fluffig und nicht zu süß. Hier bei uns in der Familie ist der Kuchen der absolute Renner und jeder liebt ihn.

Zur Abwechslung gibt es jetzt heute mal keine ”light” Version des Kuchens. Aber ich ersetze meistens den Zucker sowieso mit XUCKER oder Sukrin. Da spart man mega Kalorien und im Geschmack büßt man nichts ein.

Ganz wichtig ist für diesen Kuchen die Qualität des Olivenöls. Undebdingt darauf achten, dass es ein leicht fruchtiges und mildes ist. image2-51

TOSKANISCHER OLIVENÖLKUCHEN AUS DEM CHIANTI

5 Eigelbe 4 Eiweiß 1/2 TL Salz

120g Mehl 2 EL Zitronenzesten

170g Zucker (XUCKER oder SUKRIN)

180ml Olivenöl (sehr mild, extra vergine) 2 EL Zitronensaft  (oder Limoncello für eine besondere Note)

1 EL Zucker für die Kruste

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (ca.20cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und dann mit Öl fetten. Eigelbe mit 110g des Zucker mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten lang cremig und hell mixen. Das Olivenöl extra langsam nach und nach hinzufügen, schließlich den Zitronensaft. Dabei eher bei mittlerer Geschwindigkeit mixen. Mit einem Holzlöffel vorsichtig das Mehl und die Zitronenzesten einmischen, nicht schlagen. Das Mehl soll nur gerade so mit dem Teig vermischt sein. Eiweiß und 1/2 TL Salz schaumig schlagen. Dann den restlichen Zucker vorsichtig nach und nach dazu geben, bis das Eiweiß leichte Spitzen zieht.1/3 des Eiweiß unter den Teig mischen, ein wenig warten und den Teig  die Eiweißmasse aufnehmen lassen. Dann den Rest des Eiweiß nur vorsichtig unterheben, auf keinen Fall schlagen. Den Teig dann in die vorbereitete Form geben, mit 1 EL Zucker bestreuen und ca. 45 Minuten lang backen.

AUF INSTAGRAM GIBT ES ÜBRIGENS EINEN NEUEN HASHTAG – UNTER 

#the18thdistricthealthyrecipes 

FINDET IHR JETZT EINEN TEIL MEINER REZEPTE. 

Viel Spaß beim Nachbacken! 

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close