LET’S TALK ABOUT MONEY – PREPAID KREDITKARTEN

image1-38Jetzt in der Vorweihnachtszeit shoppen wir wohl alle noch ein bisschen lieber. So auch online, oder?

Das Thema Kreditkarte spielt hier natürlich vor allem im Online-Shopping Bereich eine bedeutende Rolle. Shoppt ihr eigentlich gerne online?

Ich persönlich shoppe doch ganz gerne online und bezahle da natürlich meistens ganz unkompliziert mit Kreditkarte. Als ich noch jünger war und selber keine Kreditkarte hatte, musste ich mir für diverse “Online Shopping Vergnügen” immer die Kreditkarte meiner Eltern borgen, was natürlich immer wieder zu einigen massiven Diskussionen geführt hat.

Kennt ihr das auch!? Man wollte sich zum Beispiel ein super tolles Kleidungstück, welches nur online erhältlich war bestellen, einher ging dies natürlich mit einer ewigen Diskussion – Warum man den jetzt bestellen müsste ? Ob dies denn wirklich nötig sei? Ihr wisst schon, diese endlosen Diskussionen….

Erste Bank & Sparkasse bieten seit Anfang Dezember eine Lösung für solche Problemchen an ;)

image3-9Aufladbare Kreditkarten!

Erhältlich sind die Prepaid Karten im George Store, in der CardControl App sowie in allen Filialen.

Die Karten sind sowohl als Plastikkarten in verschiedenen Designs erhältlich, mit der man online sowie in allen Shops, die Visa akzeptieren bezahlen kann. Es gibt aber auch eine Online Variante,  bei der die Kartennummer sofort nach dem Kauf als pdf angezeigt wird, mit der man dann sogleich online einkaufen kann. Das Ablaufdatum sowie der Sicherheits-CVV2-Code werden bei dieser Variante auf das Handy geschickt. Die online Karten können direkt an SB-Geräten gekauft werden.

image5-13

Diese Art von Kreditkarten stellen nicht nur eine Lösung für das oben genannte Thema dar, sondern bietet auch Leuten, die ihren Namen beispielsweise nicht auf eine Kreditkarte gedruckt haben möchten, die Möglichkeit eine zu besitzen. Denn genau dies ist bei Prepaid Karten der Fall. Die Karten sind quasi anonym. Prepaid Kreditkarten bieten auch eine bessere Kostenkontrolle, denn ist das Guthaben aufgebraucht, kann mit der Karte nicht mehr bezahlt werden. So können Eltern zum Beispiel auch ihre Kinder ganz gut kontrollieren und behalten über die getätigten Ausgaben einen Überblick. Die Karte kann bis zu einem maximalen Betrag von 10.000 Euro aufgeladen werden.

Habt ihr schon mal nachgedacht Geld in Form einer Kreditkarte zu verschenken?

Auch diese ist bei Erste Bank & Sparkasse mit den neuen Prepaid Geschenkkarte jetzt möglich. Diese Karte bietet genau die selben Möglichkeiten wie die oben beschriebene, mit dem Unterschied, dass sie nur einmalig mit bis zu 150€ aufgeladen werden kann. Hier ist sogar auch Nichtkunden von Erste Bank & Sparkasse in allen Filialen möglich diese zu kaufen. Alle Karten verfügen über einen Wunschcode, den man bei der online Bestellung selbst wählen kann. Momentan ist auch eine Karte im “George”-Look erhältlich.

So eine Prepaid Geschenkkarte wäre doch auch ein tolles Weihnachtsgeschenk, oder?

image1-39Kennt ihr “George” eigentlich schon!? George ist das modernste Banking Österreichs! Übersichtlich, mega einfach zu handhaben und mit der George App hat man immer einen Überblick über sein Konto.

Ich finde die Pre-Paid Kreditkarten Variante echt praktisch und habe mir zusätzlich zu meiner normalen Karte gleich eine bestellt, so habe ich meine Ausgaben beim Onlineshopping gleich noch besser unter Kontrolle;) george2

***in freundlicher Zusammenarbeit mit Erste Bank & Sparkasse

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close