LET’S GO SKATING

Als Kind habe ich es geliebt mit meiner Schwester inlineskaten zu gehen. Stundenlang konnten wir uns so beschäftigen und körperlich betätigen. Zur Freude unserer Eltern, da wir dann Abends sicher immer Fix und Foxi ins Bett gefallen sind. Ich kann mich auch an einige gemeinsame ”Inlineskates-Touren” mit meinen Eltern erinnern. Soweit ich mich erinnern kann, war ich da noch recht talentiert. Ich schreibe noch, da ich vor ein paar Jahren einen ganz schön blöden Unfall hatte. Damals war ich gemeinsam mit einer Freundin, welche auf diesen Dingern wirklich sehr geübt ist, öfter mit den Skates unterwegs und bei einer Ausfahrt passierte es dann – ein richtig grauenvoller Sturz. Es ging richtig steil bergab und in einer Kurve habe ich dann den Asphalt geküsst, aber so richtig! Und guess what!? Eh klar, ich hatte eine sehr kurze Hose an. Das Resultat war eine riesige Brandwunde über meinen halben hinteren Oberschenkel und den Allwertesten. Schmerzhafte Prellungen waren dann noch ein zusätzlicher bittere Beigeschmack. Naja, jedenfalls hab ich mir damals geschworen NIE wieder mit Skates unterwegs zu sein.

image10-8

Aber ihr wisst ja wie das ist, sag niemals NIE! In den letzten Monaten habe ich nach einem Ausgleich zum Triathlonsport gesucht und Inlineskaten ist da echt ein toller Ausgleich! Man kann den Kopf so richtig schön frei bekommen und die Natur genießen. Beim Skaten trainiert man die Po- & Bein – Muskulatur richtig gut, noch ein super Effekt.

image1-101

Natürlich mussten neue Skates her. Fündig geworden bin ich bei K2 Skates. Ich habe mich für das “ALEXIS PRO 84” entschieden. Das perfekte Modell für mich. Man kann den K2 OriginalSoftboot für perfekten Halt ganz eng schnüren. Echt toll, da ich immer das Problem habe, dass mein Fuß nicht den optimalen Halt bekommt da er recht schmal ist. Mit dem OriginalSoftboot ist das echt kein Problem, da man den Innenschuh komplett anpassen und mit einer Schnalle noch extra fixieren kann. Perfekter Halt ist für mich bei Inlineskates das A & O. Dieses Modell ist echt perfekt für ausgiebige Trainingseinheiten.

Natürlich müssen die Skates auch stylish sein;) Selbstverständlich, erfüllen die “K2 Alexis Pro 84” Skates auch diesen Punkt. Feminine Details machen die Skates zum absoluten Hingucker.

Die passenden Schützer dürfen natürlich auch nicht fehlen – Safety first und so ;) Das Performance Pad Set trumpft mit erstklassigen Tragekomfort auf. Die Pads sind nicht zu wuchtig und passen sich perfekt and die zu schützenden Körperstellen an. Mich haben diese super wuchtigen Schützer früher immer behindert. Diese Schützer spürt man kaum und man bekommt bei einem Sturz trotzdem den nötigen Schutz. Neben Hand, Ellenbogen und (optional) Knieschützer, darf natürlich ein Helm auch nicht fehlen wenn man schon sportlich unterwegs ist.

image2-93

Ganz ehrlich, die ersten Minuten auf den Skates haben sich ganz komisch angefühlt und ich hatte doch ein sehr mulmiges Gefühl. Aber nach wenigen Minuten und ein paar Moves hatte ich wieder das richtige “Feeling” für sie Skates. Mir macht das Skaten richtig viel Spaß und ich werde so in Zukunft mindestens einmal wöchentlich eine “entspannende” Skating-Einheit in meinen Trainingsplan einbauen;)

image5-75

Natürlich hab ich meine erste Einheit mit den K2 Alexis Pro 84 Skates für euch bildlich festgehalten!

Wie sieht es mit euch aus? Geht ihr auch gerne skaten?

*** in freundlicher Kooperation mit K2 Skates

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close