LET’S TALK // #ICH HAB WAS VOR – MEINE PERSÖNLICHEN VORHABEN FÜR 2016

image2-35Jetzt ist das neue Jahr schon wieder 14 Tage alt! Unglaublich wie die Zeit vergeht!

Ich bin ja eigentlich nicht so der Neujahrsvorsatz-Typ, also halt nicht so dieser ”klassische”….ihr wisst schon…. dieser ….”Ich muss x Kilo abnehmen”, ”mehr Sport treiben”, ”gesünder essen” etc – Typ. Ich setzte mir gerne sportliche Ziele für das neue Jahr und denke über Reisen nach. BIPA hat mich nach meinen persönlichen Vorhaben für das Jahr 2016 gefragt, da habe ich natürlich nicht gezögert und teile diese auch gerne mit euch!image4-34Ich suche mir gerne schon im alten Jahr sportliche Ziele für das neue Jahr aus, auf welche ich dann hin trainieren muss. Ihr wisst ja, letztes Jahr war es mein erster Marathon. Dieses Jahr ist es, wie ihr ja wahrscheinlich schon wisst, mein erster Ironman70.3 in St.Pölten.

Dieses sportliche Ereignis wird Ende Mai, genauer gesagt am 22. Mai, oder noch genauer in exakt 128 Tagen stattfinden & wird mit Sicherheit einer meiner absoluten Highlights dieses Jahr sein.

Die Frage, warum man sich so etwas antut, bekomme ich immer wieder gestellt und mein Freund, der für die Ironman Langdistanz trainiert, noch viel öfter. Naja eh klar, ganz normal sind wir ja vielleicht nicht, ein bisschen Ausdauersport gestört halt …..

Aber soll ich euch etwas verraten, ich stelle mir diese Frage manchmal sogar selber ;) In so manch düsterer Trainingsminute fängt man an daran zu zweifeln und fragt sich tatsächlich warum man denn 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und dann noch einen Halbmarathon laufen möchte!? Das Lustige, ich fange dann immer an zu lächeln und stelle mir das unbeschreibliche Gefühl vor, es geschafft zu haben.image7-8Dieses sportliche Ziel ist gewiss kein leichtes und erfordert einiges an Zeitaufwand, Schweiß, Tränen und Nerven. Jedes noch so anstrengende Lauftraining, jede noch so schweißtreibende Ergo-Einheit und jede noch so technisch anspruchsvolle Schwimmeinheit macht mich stärker, fitter und meistens auch etwas glücklicher.

Ich sage euch, manchmal kostet es schon ganz schön viel Überwindung bei Schneefall klirrender Kälte dann abends noch im Dunklen raus zu gehen und zu laufen, oder am Sonntag sich einfach zweieinhalb Stunden auf den Ergometer zu setzten während andere daheim auf der Couch knotzen oder mit der Familie am Sonntagstisch sitzen, aber wenn man sich erstmal zum Training überwunden hat, macht es dann auch richtig Spass.

Naja, so viel erstmal zu meinem ganz großen sportlichen Ziel dieses Jahr, über welches ihr in den nächsten 128 Tagen noch einiges hier zu lesen bekommen werdet;)

Natürlich habe ich neben diesem sportlichen Ziel auch noch einige andere Vorhaben für 2016.image3-19

Ein weiteres ist es noch mehr zu reisen und gemeinsam mit meinem Schatz die Welt zu erkunden. Man lebt ja schließlich nur einmal und ich denke, da sollte man doch eigentlich so viel wie möglich von dieser Welt gesehen haben.

Barcelona, Mailand, Mykonos, Amsterdam & Schottland stehen auf unserer ”Wanderlust -Liste” für dieses Jahr ganz oben. Mal sehen, was wir hiervon 2016 abhaken können.

Wie sehen denn eure persönlichen Vorhaben für 2016 aus? Habt ihr auch ein sportliches Ziel vor Augen? Möchtet ihr auch mehr reisen?

Hinterlasst mir doch unten in den Kommentaren eure persönlichen Vorhaben!Ich bin schon sehr gespannt sie zu lesen!

BIPA hat sich hierzu auch einen Hashtag überlegt, unter dem Hashtag #ichhabwasvor könnt ihr auf Facebook oder Instagram eure persönlichen Vorhaben veröffentlichen und sogleich auch durch die Vorhaben von anderen stöbern. Ich bin schon ganz gespannt darauf diese zu lesen und vielleicht findet man ja dort oder da noch ein bisschen Inspiration für weitere persönliche Vorhaben;)

Ich freue mich auf ein spannendes und Vorhaben reiches 2016 mit euch meine Lieben!

Eure Quirina-Felizitas

*** in freundlicher Kooperation mit BIPA

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply

Close